BEWUSSTSEIN MIT SYSTEM

Mit Gedanken die Welt bewegen

Inspiration, Information & Exformation

Für Sie, für Ihn & die Welt:
Sichtweisen, die Ihr Leben erweitern!

  • Inspiration
    (lat.: Inspiratio "Beseelung")

    Lassen Sie mit neuen Gedanken, Sichtweisen und Erkenntnissen Positives lebendig werden.

  • Information
    (lat. In Formare "Gestaltung")

    Entdecken Sie interessante Blickwinkel, Fachwissen und wertvolle Inhalte für die Gestaltung Ihres erfüllten Lebens.

  • Exformation
    (Sinngemäß: "Das Ungesagte")

    Erkennen Sie die Sinnhaftigkeit und Schwingung zwischen den Zeilen für Ihre persönliche Entwicklung.

31Dezember

Ein-Blick in die Jahres-Zahlen 2015

Was die Grundschwingungen des Jahres ergibt.

Ein-Blick in die Jahres-Zahlen 2015 © FunkenSprüher

Wende zum Besseren – Beginn von etwas Neuem – Entfaltung von Möglichkeiten – schaffende Energien.

Das geistige Naturgesetz der Entsprechung zeigt auf, dass wir in allen Dingen Entsprechungen finden und dass in allem eine tiefere Bedeutung steckt.

So können wir auch in der Jahreszahl 2015 eine Entsprechung erkennen und durch das Betrachten der Zahlenschwingungen schon jetzt einen übergeordneter Blick in das Jahr 2015 werfen.

Bei jedem wird das Schauspiel, dass sich aus den Grundschwingungen des Jahres ergibt, völlig anders aussehen. Doch treffen wir uns wieder und tauschen uns darüber aus, so werden die Quintessenzen bei jedem voraussichtlich sehr ähnlich sein.

Die Grundmelodie des Jahres

Seit dem Beginn des Jahres 2000 sind wir Menschen in eine Zeit gewechselt, bei der es nicht mehr um das persönliche Ego und die eigenen individuelle Entwicklung geht. Natürlich geht es weiterhin auch um die individuelle Entwicklung. Diese wird aber nicht mehr als einzelner Teil betrachtet, sondern als Teil eines großen Ganzen und zum Wohle des großen Ganzen. Dies ist die übergeordnete Grundschwingung. Diese Phase werden wir bis zum Beginn des Jahres 2100 erleben.

Hinzu kommt die individuelle Jahresschwingung, die sich aus den letzten beiden Jahreszahlen ergeben. So war es bei 2014 die 14 und so ist es in 2015 die 15.

Jede einzelne Zahl hat ihre Bedeutung und die Summe dieser erzeugt wieder eine Bedeutung. Im Gesamtbild betrachtet erschließt sich einem eine unglaublich spannende und tief greifende Logik.

Ein Jahr voller Potenziale und positiver Entwicklungen

Ein Jahr voller Potenziale und positiver Entwicklungen © CGinspiration - Fotolia.com

Das Jahr 2015 ist ein Jahr voller Potenziale und Chancen auf positive Entwicklungen.

Es geht um die Vereinigung von Gegensätzen, es geht um Entwicklung, Durchsetzung, schaffende Energie, es geht um Vitalität und die Entstehung neuer Wege. Wir können Dinge zum Besseren wenden. Wir können neue Dinge Bewegen und schaffen.

Uns können in 2015 Polaritäten begegnen. Hier gilt es die Themen zu erkennen und die Erkenntnisse zu nutzen etwas bewusst daraus zu machen, zu gestalten, zu wandeln. Manchmal hilft es uns, wenn wir sehen, was wir nicht wollen, dass wir erkennen wohin wir eigentlich streben. Erst durch die Begegnung der Gegenseite wird uns dies manchmal bewusst. Betrachten Sie solche Situationen also wie einen liebevollen Schubs in die „richtige" Richtung.

Eine Polarität zeigt sich z. B. in der Sonne und dem Mond. Im Wesen Mensch sind Mann und Frau auch durchaus polar. Erst durch die Vereinigung von Mann und Frau kann neues Leben entstehen.

Wir sind aufgefordert im Jahre 2015 ganz bewusst das männliche & weibliche Naturgesetz zu betrachten und umzusetzen. An dieser Stelle sei kurz erwähnt, dass die Unterteilung männlich/weiblich wertfrei zu betrachten ist. Das eine geht ohne das andere nicht. Das eine ist nicht mehr oder weniger Wert als das andere.

Als männlich bezeichnet man: das Richtungweisende, der Wille, das Gebende, die Idee. Als weiblich bezeichnet man: das Ausführende, das Empfangende/Nehmende, das Passive (im Sinne von reifen lassen). Erst wenn wir beides zusammen bringen, kann etwas entstehen. Eine Idee erreicht dann seinen vollen Wert, wenn sie umgesetzt wird.

Wenn Sie eine neues Geschäft, ein neues Projekt eine neue Etappe planen im Jahr 2015, so achten Sie darauf, dass Sie bewusst über Ihr Ziel nachdenken und im Geiste klar einen Fokus setzen. Setzen Sie diese dann gezielt und bewusst um. Erst wenn Idee & Umsetzung zusammenfinden, realisiert sich ihr Projekt. So verbinden sich die scheinbaren Pole von Aktiv & Passiv und materialisieren das Ziel. Es ist eine gute Zeit im Jahr 2015 einstige Ideen nun realisieren zu können.

Individualität schafft neue Möglichkeiten

Individualität schafft neue Möglichkeiten © akf - Fotolia.com

Seinen sie gut organisiert in Ihren Gedanken, Emotionen und Handlungen. Bringen Sie Ordnung, Struktur und Form in Ihr Leben. In diesem Jahr kann Ihnen dies besonders leicht gelingen.

Bleiben Sie sich stets treu und betrachten Sie ihre eigene Individualität. Die Zeit des Vergleichens löst sich seit einiger Zeit immer mehr auf. Wir sind aufgefordert dies aber auch wirklich bewusst zu tun und zuzulassen. Die Wertschätzung der Individualität jedes Einzelnen schafft viele neue Möglichkeiten. Durch das Erkennen, dass keiner ein bestimmtes Muster oder Verhalten leben muss, kommen viel mehr Talente und Stärken zum Vorschein, die dem Gesamtwohl zu Gute kommen.

Indem Sie Ihre eigene Individualität leben und zeigen, werden auch Ideen, die schon lange in uns reiften, nun gesehen. Zeigen Sie also Ihre Ideen. Nicht jede wird vielleicht zu 100% umgesetzt werden, aber dadurch, dass viele Ideen an Tageslicht finden, können überhaupt erst neue Dinge entstehen, woraus fantastische Fortschritte erzielt werden können. Nur Mut - zeigen Sie sich! Wie klein oder groß oder wie verrückt Ihre Idee auch sein mag.

Seien wir also nicht überrascht, wenn uns plötzlich Innovationen begegnen, die scheinbar wie aus dem Nichts auftauchen. Sie sind im Grunde Wirkungen auf Ursachen, die wir bereits gesetzt haben.

Eins-SEIN

Eins-SEIN © TEERAPAT - Fotolia.com

Der Gedanke des Zusammenwachsens und des Eins-SEIN spielt eine wertvolle und wichtige Rolle für die Entwicklung der Gesellschaft. Das bedeutet auch nicht, dass wir beginnen, ständig beieinander zu sitzen und zu sein. Es geht mehr um den Gedanken, der Gesamtheit und das jeder Einzelne ein Teil des Ganzen ist. Und je bewusster wir hier sind, um so mehr kann insgesamt erreicht werden.

Schauen wir genauer hin, können wir beobachten, in den Jahren, in denen die 1 in den Jahreszahlen mitschwingt (2010-2019), die Freude an gemeinschaftlichen Treffen, Interessensgemeinschaften (vor Ort oder virtuell), wieder mehr zunimmt.

Die eigene Wahrheit finden

Die eigene Wahrheit finden © mirpic - Fotolia.com

Es ist wichtig, dass wir auf unsere Intuitionen hören, dass wir uns hin und wieder bewusst zentrieren und gegebenen falls einen Moment in die Ruhe zurückziehen. So können wir unsere eigene Wahrheit besser erkennen und folgen nicht nur blind den Dingen, die womöglich lauter hallen um uns herum. Wir sind aufgefordert, nicht einfach nur Blind anderen zu folgen, weil das Selbe ja auch schon andere sagen und tun. Hören Sie in sich hinein, ob es auch Ihre eigene Wahrheit ist.

Wenn es uns gelingt, bewusst zu filtern, was wir vom Außen aufnehmen und was wir bewusst hinaustragen in Form von Gedanken, Worten, Emotionen & Handlungen, in die Welt/ Gesellschaft/ Freundeskreis/ Familie, so kann eine unglaubliche positive Energie und Entwicklung entstehen.

Würden wir stillschweigend dem „Negativen" die Macht geben, so könnte hier ein enormer Sog in die negative Richtung entstehen. Durch unser Bewusstsein und die Entwicklung der vergangenen Jahre mit der Ausrichtung des Gesamtwohles, wird es uns leicht fallen, in die gewünschte Richtung zu lenken. Es ist nur wichtig darauf zu achten, den Gedanken und die Vorstellung auch in die Tat umzusetzen. Dann geht es wie von selbst.

Meister im Leben durch die Gegensätze

Meister im Leben durch die Gegensätze © ra2studio - Fotolia.com

Da uns in diesem Jahr Gegensätze aufgezeigt werden können, kann einen vielleicht manchmal das Gefühl beschleichen, dass einen kalt und heiß zugleich trifft. Dass einem Liebe & Hass zugleich begegnen. Und doch beinhaltet jede Polarität immer ein Thema, das beide Pole verbindet. Unsere Chance ist es, das Leben ganz klar nach eigenen Werten gestalten zu können. Es geht nicht darum, die unerwünschte Seite zu verfluchen, abzulehnen oder unbedingt von ihnen wegzukommen. Dadurch nähren wir genau die unerwünschten Energien. In diesem Moment sagen wir „das will ich nicht" und es bekommt Energie.

Wir werden Meister unseres Lebens, wenn wir sie erkennen können und betrachten, ihnen aber keine Macht mehr schenken. Wir sind aufgefordert uns für unsere Werte und Vorstellungen zu entscheiden. So verliert die Seite, von der wir uns entfernen möchten an Dominanz. Wir laufen nicht davon weg, wodurch sie wieder mehr genährt werden würde. Wir lassen sie los, akzeptieren, dass sie existiert und geben dem die Energie, wie wir es uns vorstellen. So verkümmert das, was wir loslassen und es entfaltet sich das, was wir von Herzen anstreben. Und aus einem „das will ich nicht" wird ein heilsames „ich weiß, was ich will und tue genau das."

Ein Feuer entfachen ...

Ein Feuer entfachen ... © Stauke - Fotolia.com

Er kann ein Jahr werden, das uns Erkenntnisse schenkt, und wenn wir diese Erkenntnisse bewusst umsetzen, beginnen sich scheinbar schlagartig Dinge zu verändern. Wo wir manchmal das Gefühl hatten, es dauert alles ganz lange, so kann es plötzlich ganz schnell gehen.

Denken Sie daran, bleiben sie nicht in den Ideen hängen, setzen Sie diese auch bewusst um. Und setzen sie nicht einfach wild irgendetwas um, machen Sie sich einen Plan und gehen Sie Schritt für Schritt vor. Dieses Jahr ist ein Jahr der Initiation und der eigenständigen Entscheidungen.

Dieses Jahr kann geerntet werden. Und zwar die Ursachen der Vergangenheit.Fortschritt, Verbesserung und gerechter Lohn sind Teile dieses Jahres. Ist die Ernte positiv, so freuen Sie sich und nutzen Sie diese Energien bewusst, denn sie treibt Sie weiter voran.

Sollte die Ernte, entsprechend der Ursachen einmal weniger positiv erscheinen, so ist es in diesem Jahr der ideale Zeitpunkt die Dinge in die gewünschte Richtung zu Verändern und zu wandeln. Es kann Ihnen ganz leicht gelingen.

Es kommt was in Bewegung ...

Es kommt was in Bewegung ... © Photocreo Bednarek - Fotolia.com

Gerade durch Situationen, Menschen, Dinge begegnen, können diese wertvollen Erkenntnisse entstehen. Diese sind für ein neues Bewusstsein und eine neue Art zu denken gut. Wir können uns dadurch erweitern und verbessen. Uns gelingt es, über den bisherigen Tellerrand hinaus zu schauen und bisherige Gedankengänge zu erweitern. Dadurch löst sich Begrenzung auf und es entstehen mehr Möglichkeiten. Dies ermöglicht uns die Entstehung von gesundem Wachstum.

Es wird unseren Alltag erleichtern, wenn wir uns besser zentrieren. Dabei hilft es unnötige Dinge sein zu lassen und uns mehr auf die Dinge zu konzentrieren, die wirklich gerade anstehen. Durch diese Zentrierung finden wir leicht zu einer guten Urteilsfähigkeit. Wir können besser Unterscheiden und klarer unsere Absichten zum Ausdruck bringen. So gelingt es uns bewusst und ganz leicht, immer wieder in die eigene Mitte zu finden.

Achten Sie auf die Momente, in denen Ihr Herz vor Freude durch einen kleinen Impuls springt. Und wählen sie dann. Es kann uns allen gelingen aus dem scheinbar Unmöglichen, das Mögliche zu machen.

Damit wir das Potenzial der schaffenden Energie ideal nutzen können, ist es wertvoll, Strukturen zu schaffen. Teilen Sie sich Ihre Ziele z. B. in einzelne Schritte auf. Sie sehen viel mehr und viel schneller Erfolge, da Sie viele Zwischenziele erreichen. Bleiben sie strukturiert. Achten Sie darauf, nicht in Schubladen und festgefahrenen Gedankenmustern verhaftet zu bleiben. Eine Schublade kann Struktur und Ordnung bedeuten, aber auch Begrenzung. Egoismus und Dominanz werden uns schaden und bringen Ungleichgewicht. Sie erzeugen nur neue Polare Gegensätze.

Zum Wohl ...

Zum Wohl ... © Fiedels - Fotolia.com

Wenn wir das Wohl aller betrachten, entsteht eine besonders kraftvolle Vitalität und gemeinsame Entwicklung. Es geht nicht darum, zu regieren, sondern gemeinsam (im Kleinen und Großen) Wege einzuschlagen. Es geht nicht um Zuschauen oder Wegschauen, es geht um bewusstes Mitgestalten. Mitgestalten heißt auch, sich Gedanken darüber zu manchen und diese zum Ausdruck zu bringen, was eigene Wertvorstellungen sind.

Es geht nicht um Begrenztheit, aber um Struktur. Es geht nicht darum, alles auf einmal zu wollen, aber mit gezielten Schritten plötzlich viel mehr erreicht zu haben als gedacht.

Alles was jetzt geschieht, klärt unser Verständnis der Umstände in unserem Leben. Unser Werte, werden geweckt und uns kann es gelingen, diese voller Kraft nach außen zu bringen.

In diesem Jahr kann es uns gut gelingen, dass wir uns einmal mehr zu dem zu entwickeln, was wir wahrlich anstreben.

HERZliche Grüße
Beate Fischer

Beate Fischer | Mittwoch, 31 Dezember 2014
Kategorien: Bewusstsein im Alltag | Bewusstsein mit System

Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Schnell    erreicht
    • Kontakt Daten:

      Akademie Leben
      Telefon +49 (0) 5043 923 99 44

      E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    • Folgen Sie uns auf:

    • Unsere Zahlungsweisen